Über uns

Shin Gi Tai Karate-do Aarau

Der Shin Gi Tai Karate-do Aarau wurde 1978 von Toni Racca gegründet. Der Name setzt sich aus den drei japanischen Schriftzeichen für Shin - Geist, Gi - Technik und Tai - Körper zusammen und symbolisiert die drei Werte, die einen Karateka auszeichnen. Im Vordergrund steht hier das traditionelle Karate-do im Sinne von Budo.

Der Club ist einer der drei Gründer des SKISF (Shotokan Karate-do International Swiss Federation) und der erste Verein für traditionelles Karate-do in der Stadt Aarau. 

Der Shin Gi Tai Karate-do Aarau ist Mitglied im SKISF wie auch im Jugend + Sport (J+S).

Viele der im Shin Gi Tai Karate-do Aaraus ausgebildeten Schüler haben an nationalen Turnieren teilgenommen und die Schweiz an internationalen Turnieren vertreten und / oder haben heute einen eigenen Verein in Aarau und Umgebung.

Toni Racca, Kyoshi

Toni Racca begann 1974 mit Karate-do als Schüler von Koga Shihan. 1978 erhielt er seinen ersten Dan und gründete den Shin Gi Tai Karate-do Aarau. Seitdem hat er viele SKIF nationale und internationale Turniere erfolgreich bestritten und ist unter anderem mehrmaliger SKIF Schweizer-, Europa- und Weltmeister.

Toni Racca ist Experte im Jugend + Sport (J+S), Mitglied im SKIEF Board of Directors, Mitglied der SKIEF Schiedsrichterkommission und war 2019 Chefschiedsrichter an den SKIF Weltmeisterschaften in Tschechien.

2018 legte er bei Grossmeister Hirokazu Kanazawa erfolgreich die Prüfung zum 8. Dan ab.

Rikuta Koga, Hanshi

Grossmeister Rikuta Koga aus Japan gründete 1977 den Shotokan Karate-do International Swiss Federation (SKISF). Er absolvierte seine Karateausbildung in Japan an der Universität in Kanazawa City und zog nach seinem Abschluss nach Hong Kong wo er ein JKA Dojo eröffnete, welches später zum SKIF wechselte. 

Koga Shihan ist Chief Instructor des SKISF und seit vielen Jahren gern gesehener Gastinstruktor in Aarau, der Schweiz sowie an Kursen und Seminaren weltweit.

2016 erhielt er den 9. Dan von Grossmeister Hirokazu Kanazawa.

Hirokazu Kanazawa, Soke

Grossmeister Hirokazu Kanazawa ist eine Kampfkunstlegende, einer der ganz Grossen im Karate-do. Nach Abschluss seiner Ausbildung an der Takushoku Universität ging er als Vertreter des JKA zuerst nach Hawaii und später nach Europa. 1978 verliess er den JKA und gründete die Shotokan Karate-do International Federation (SKIF) und war bis 2014 dessen Präsident und Chief Instructor.

Seit Gründung des SKIF hatte der Shin Gi Tai Karate-do Aarau alle zwei Jahre die Ehre und das Vergnügen, Kanazawa Soke zu einem Seminar in Aarau zu begrüssen.

Bis zu seinem Tod im Dezember 2019 blieb Kanazawa Soke seinen Idealen und Träumen von einer grossen SKIF Familie stets treu. Er war Träger des 10. Dan.

Nobuaki Kanazawa, Kancho

Kanazawa Kancho übernahm im April 2014 die Rolle als Präsident des SKIF. Nach seinem Abschluss von der Taisho Universität absolvierte er das Instruktorenprogramm im SKIF Hauptquartier in Tokio und vertrat Japan an vielen nationalen und internationalen Turnieren. Er gewann fünf japanische Meisterschaften und wurde 2000 auf Bali Weltmeister und Grand Kumite Champion (gegen Steven Kiefer, Mitglied des Shin Gi Tai Karate-do Aarau). 

Nach seiner Zeit als aktiver Wettkämpfer entschied sich Kanazawa Kancho, in die Fussstapfen seines Vaters zu treten und begann, auf der ganzen Welt Karate-do zu unterrichten. Auch in Aarau ist er immer wieder ein gern gesehener Gast, welcher die Karateka jeden Alters zu begeistern vermag.

Er ist Träger des 8. Dan.

Manabu Murakami, Shuseki Shihan

Murakami Shihan übernahm im April 2014 die Funktion als World Chief Instructor im SKIF von Kanazawa Soke. Nach seinem Abschluss von der Takushoku Universität begann er die zweijährige Instruktorenausbildung im SKIF Hauptquartier in Tokio. Er gewann die SKIF Weltmeisterschaften im Kumite beeindruckende drei Mal.

Seit Beendigung seiner Zeit als aktiver Wettkämpfer bereist Murakami Shihan die ganze Welt und lehrt Karate-do nach den Richtlinien von Kanazawa Soke.

Er ist Träger des 8. Dan.

Kokusai Shotokan - Kanji von Kanazawa Soke.

Shotokan Karate-do

Karate-do ist eine traditionelle japanische Kampfkunst. Der Shotokan Stil wurde von Gishin Funakoshi im frühen 20. Jahrhundert gegründet und geprägt. 

Wir betreiben traditionelles Shotokan Karate-do im Sinne von Budo und nach den Richtlinien des SKIF. Sportliche Wettkämpfe sind bei uns ein Teil des Karate-do, stehen aber nicht im Vordergrund. Weitere Aspekte des Karate-do sind Selbstverteidigung, Fitness, Körperbeherschung, Balance, mentale Stärke und innere Ruhe. Karate-do eignet sich für alle: 

  • Kindern hilft es, Gefahren zu erkennen und fördert Koordination,  Bewegung, Kameradschaft und Respekt. 
  • Bei Erwachsenen stärkt Karate-do das Selbstvertrauen und bietet einen Ausgleich zur Hektik im Alltag. Karate-do stärkt die innere Ruhe, Disziplin und hilft Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.